SIE SIND HIER: Home / AKTUELLES / HEILBERUFLER-INFOS

Heilberufler-Infos

Volltextsuche im Newsarchiv:

Einigung über Honorarerhöhung und Vergütung des Medikationsplans

23.09.2016 | Am 21.09.2016 haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband über die Weiterentwicklung der Vergütung niedergelassener Ärzte im Jahr 2017 geeinigt.


Apotheken steigern Cannabis-Ausgabe

20.09.2016 | Die Gesamtmenge der von Apotheken an Patienten mit Sondererlaubnis ausgegebenen Cannabisblüten ist nach Angaben der Bundesregierung in den vergangenen Jahren kontinuierlich und deutlich gestiegen. 2011 gaben die Apotheken insgesamt noch rund 6,7 Kg getrocknete Medizinal-Cannabisblüten ab, 2014 waren es rund 45 Kgund 2015 bereits rund 85 Kg.


BGH zu den Anforderungen an eine Vorsorgevollmacht

19.09.2016 | Wenn es um Leben und Tod geht, dann gelten besondere Bedingungen für eine Vollmacht. So stellte der BGH jetzt klar, dass für eine wirksame Bevollmächtigung dem Vollmachtgeber die möglichen weitreichenden Konsequenzen der Vollmacht eindeutig vor Augen geführt werden müssen - im Text der Vollmacht.


Gesundheitsbewusstes Verhalten mindert nicht den Sonderausgabenabzug

14.09.2016 | Erstattet eine gesetzliche Krankenkasse im Rahmen eines Bonusprogramms dem Krankenversicherten die von ihm getragenen Kosten für Gesundheitsmaßnahmen, mindern diese Zahlungen nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs (BFH) nicht die als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträge.


Fehlzeiten-Report 2016: Mitarbeitergesundheit und Unternehmenskultur

13.09.2016 | Eine schlechte Unternehmenskultur geht mit einem deutlich höheren gesundheitlichen Risiko für Mitarbeiter einher, lautet das Ergebnis einer Befragung unter rund 2.000 Beschäftigten. So ist jeder Vierte, der seine Unternehmenskultur als schlecht bewertet, auch mit der eigenen Gesundheit unzufrieden. Bei den Befragten, die ihr Unternehmen positiv sehen, war es nur jeder Zehnte.


Arzneimittel-Rücknahmeverfahren wird 30 Jahre alt

12.09.2016 | Als einen freiwilligen Beitrag zur Verbesserung der Arzneimittelsicherheit hat der vollversorgende Großhandel im Sommer 1986 das einheitliche APG-Rücknahmeverfahren für verschreibungspflichtige Arzneimittel eingeführt. Es wird auch heute nahezu unverändert durchgeführt.


Kabinett beschließt Gesetzentwurf zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung

04.09.2016 | Das Bundeskabinett hat am 31.08.2016 den Entwurf eines 'Gesetzes zur Stärkung der Heil- und Hilfsmittelversorgung' (Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz – HHVG) beschlossen. Die Regelungen des HHVG sollen überwiegend im März 2017 in Kraft treten. Das Gesetz bedarf nicht der Zustimmung des Bundesrates.


Aufwendungen für die operative Entfernung eines Lipödems nicht absetzbar

31.08.2016 | Das Finanzgericht (FG) Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass Kosten einer Operation zur Beseitigung eines Lipödems (Fettverteilungsstörung) auch im Jahr 2013 nicht als außergewöhnliche Belastung steuerlich absetzbar waren.


6.000 Euro Schmerzensgeld wegen unzureichender OP-Risikoaufklärung

26.08.2016 | Mit rechtskräftigem Urteil vom 08.07.2016 hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamm eine Arztpraxis wegen eines Aufklärungsfehlers zum Schadensersatz in Höhe von 6.000 Euro verurteilt. Diese hatte es versäumt, vor einer Versteifungsoperation des Sprunggelenks den Patienten über das Risiko einer Pseudoarthrose aufzuklären.


Steuerrechtliche Gleichbehandlung im Gesundheitswesen

17.08.2016 | Der Bundesfinanzhof (BFH) ersucht den Europäischen Gerichtshof (EuGH) um Klärung, welche Bedeutung dem Gleichhandlungsgrundsatz bei der Lieferung von Arzneimitteln im Umsatzsteuerrecht zukommt. Entscheidungserheblich ist dabei die EU-Grundrechtecharta.